Hervorgehoben

Hat unsere Schule sich in der Zeit gestoppt?

Wie es schon seit mehreren Wochen zu sehen ist, funktioniert die Uhr nicht mehr. Die Uhr zeigt jeden Tag verschieden Zeiten, die nicht richtig sind. Es ist bestimmt nur ein Fehler, der aufgetreten ist. Aber vielleicht ist das etwas mehr, als nur eine Panne, die noch nicht repariert wurde.

Was wenn unsere Schule sich in der Zeit gestoppt hat? Oder sogar in der Zeit wandern kann? Keiner weißt genau was ist passiert und alle erzählen etwas anderes. Aber mit großer Wahrscheinlichkeit ist es nur eine langweilige, kaputte Uhr, die jemand reparieren muss. Wer weiß?

Anstazja Zeug

Alltag in der Corona-Pandemie

Mein Name ist Anastazja, ich bin 15 und besuche gerade die 9. Klasse. Und ich würde euch gerne über meinen Tagesablauf in der Corona-Pandemie erzählen.

Ich stehe meistens um 7 Uhr auf und ziehe mich an. Dann putze ich meine Zähne und gehe mit meinem Hund spazieren. Nach einer halben Stunde komme ich nach Hause. Ich frühstücke mit meiner Familie und danach fange ich mit der Arbeit an. Ich notiere mir alles, was ich an diesen Tag zu tun habe. Um 14 Uhr bin ich auch meistens fertig. Nachmittags mache ich viele verschiedenen Sachen, wie zu Beispiel Lesen, Spazieren oder Zeichnen. Abends gucke ich noch ein Film mit meinen Eltern und esse Abendbrot. Um 8 Uhr trainiere ich eine Stunde Yoga. Später gehe ich duschen, putze meine Zähne und ziehe meinen Pyjama an. Ich lese noch ein Buch und gehe um 23 Uhr schlafen.  

Anastazja Zeug

Ein Alltag im Lockdown

Der neue Lockdown kam für viele wahrscheinlich nicht all zu überraschend. Rasch stiegen die
Zahlen der Infektionen, da gab es keinen anderen Ausweg.

Zurzeit sind die Schulen, außer für die Abschlussklassen, geschlossen, so dass die anderen Schüler und Schülerinnen zu Hause Online-Unterricht haben. Die meiste Zeit bin ich zu Hause, um mich und meine Familie nicht anzustecken. Wir gehen jeden Tag spazieren, können aber unsere Familie erst mal nicht besuchen, da nur eine Person aus dem Haushalt jemanden aus der Familie besuchen kann.
Hoffentlich endet die Pandemie bald und wir können wieder ins alltägliche Leben einsteigen.

Julia Mussabekov

Mein Tag im Lernen auf Distanz

Hallo, ich bin Nele und ich gehe in die 9. Klasse an der GemS Kappeln. Ich möchte euch etwas über meinen Tagesablauf an einem Tag mit Lernen auf Distanz berichten.

Mein Tag beginnt meist zwischen 8 und 9 Uhr morgens. Nachdem ich aufgestanden bin, gehe ich zum Zähneputzen. Danach gehe ich dann ins Büro und suche mir alle Sachen zusammen, die ich für den Tag benötige. Dann gehe ich meist in die Küche und mache mir Frühstück, was ich dann beim Hausaufgaben machen esse. Nach dem Essen gehe ich mit all meinen Sachen ins Wohnzimmer und logge mich bei Moodle ein. Dann fange ich an, meine Sachen zu bearbeiten. Meistens bin ich mit meinen Aufgaben so zwischen 12 und 13 Uhr fertig. Den restlichen Tag mache ich dann etwas mit meiner Familie oder ich gehe mit einer Freundin und meinem Hund Gassi. Das war mein Tag mit Lernen auf Distanz. Ich hoffe, dass der Bericht euch gefallen hat.

Nele Wessel

Aufbau des Distanzunterrichts an der Gemeinschaftsschule

Die Tage im Distanzunterricht laufen meist jeden Tag gleich ab.
Zwischen 8 Uhr und 9 Uhr melden wir uns bei Moodle an und schauen nach, welche Fächer
bearbeitet werden müssen.
Als nächstes wird eine To-Do Liste angefertigt und im Anschluss müssen wir uns beim
unterrichtenden Lehrer anmelden.
Dann werden die Aufgaben ganz normal wie in der Schule bearbeitet.
Wenn Fragen aufkommen oder man nicht weiterkommt bei einer Aufgabe, wird der Lehrer per E-Mail benachrichtigt.
Der/die Lehrer/in, der/die gerade unterrichtet antwortet in relativ kurzer Zeit.
Am Ende des Distanzunterrichtstages schickt der/die Schüler/in die fertigen Ergebnisse wieder per
E-Mail zur Kontrolle an den zuständigen Lehrer.

Lilly Elinkmann

Weihnachtszeit an der GMS Kappeln

Wir Schüler, hier an der Gemeinschaftsschule in Kappeln, haben in der Weihnachtszeit trotz des Corona-Virus viel Spaß. Im Unterricht basteln wir für unsere Klassenräume vielen bunten Weihnachtsschmuck wie Sterne, Tannenbäume und vieles mehr.

Je nach Klasse wird neben der Bastelei auch gewichtelt und/oder ein Adventskalender im Klassenraum aufgehängt.   

Leider fand in dieser Zeit, mit den Corona – Maßnahmen, kein Adventssingen in der Mensa statt. Auch musste das Kekse Backen in der Schulküche und der jährliche Kinobesuch leider ausfallen

Manche Klassen durften aber, mit Erlaubnis des Lehrers, einen Weihnachtsbaum im Klassenraum aufstellen. Die Klasse 9b zum Beispiel hat Ihren Tannenbaum sehr weihnachtlich geschmückt

Allgemein ist auch die Schule mit schönen bunten Basteleien geschmückt.

Wir wünschen euch und euren Familien trotz der Umstände ein schönes Weihnachtsfest

                                                         Lilly Elinkmann  

                                                                                                             

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten